Protokoll der JHV 2017

VdK Ortsverband Altenhundem–Saalhausen

Protokoll der Jahreshauptversammlung 2017

Ort:                Hotel Schweinsberg Lennestadt-Langenei

Datum:         Freitag, 10.02.2017

Beginn:         17.30 Uhr

Ende:             19.17 Uhr

Zu TOP 1 und 2 Eröffnung und Begrüßung:

Der 1. Vorsitzende, Herr Dietmar Kaulfuß eröffnet um 17.40 Uhr die Versammlung und begrüßt die anwesenden 35 Mitglieder und einen Gast. Aus Krankheitsgründen haben sich einige Mitglieder abgemeldet.

Herr Kaulfuß stellt fest, dass zu dieser Versammlung frist- und formgerecht eingeladen wurde, so dass wir beschlussfähig sind.

Zur Tagesordnung werden aus der Versammlung keine Änderungen gewünscht.

Herr Kaulfuß dankt den Mitgliedern, die über das ganze Jahr für den Verein gearbeitet haben. Vorstand, Ehrenamt, man sollte Menschen finden, die für einen Händedruck dafür bereit sind.

Sein Dank geht daher an die Mitglieder des Vorstandes und des Ehrenamtes.

Als Gast des VdK-Kreisverbandes ist der Kreisvorsitzende Herr Karl-Heinz Fries erschienen. Herr Fries richtet die Grüße des Kreisverbandes aus und dankt für die Arbeit, die im vergangenen Jahr geleistet wurde. Er gibt einen kurzen Rückblick auf das Jahr 2016, in dem der VdK einen guten Mitgliederzulauf verzeichnen konnte.

Zu TOP 3 Ehrung der Verstorbenen:

Zur Ehrung der Opfer von Krieg und Gewalt sowie der sieben in 2016 verstorbenen OV-Mitglieder bittet Herr Kaulfuß die Anwesenden, sich von ihren Plätzen zu einer Gedenkminute zu erheben.

Zu TOP 4 Verlesung und Genehmigung des Protokolls der JHV 2016:

Die Schriftführerin Frau Gabriele Eickhoff verliest das Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 19.02.2016. Es werden keine Änderungen gewünscht und einstimmig genehmigt.

Zu TOP 5 Bericht des Vorstandes:

Ursula Matrose verliest den Bericht des Vorstandes. 48 neue Mitglieder wurden aufgenommen; 4 Abgänge und 4 mussten satzungsgemäß wegen nicht gezahlter Mitgliedsbeiträge ausgeschlossen werden. 7 Sterbefälle. Ein Zuwachs von 7,2 %. (Bericht siehe Anlage)

Zu diesem Bericht gab es keine Fragen oder Einwände.

Zu TOP 6 Bericht der Kassiererin:

Im Mai 2016 bat die Kassiererin Martina Otremba aus persönlichen und gesundheitlichen Gründen um Entbindung vom Amt der Kassiererin. Dieser Bitte wurde entsprochen und die stellvertretende Kassiererin Frau Magdalena Spöler hat die Aufgaben übernommen.

Frau Spöler verliest des Bericht der Kassiererin. (Bericht siehe Anlage) Aus der Versammlung kamen keine Nachfragen.

 

Zu TOP 7 Bericht der Kassenprüfer:

Helmut Homringhaus und Gisela Siepe haben am 07.02.2017 bei Frau Spöler die Kasse geprüft. Die Führung der Kassengeschäfte ist ordnungsgemäß erfolgt, es gab keine Beanstandungen.

Zu TOP 8  Entlastung der Kassiererin:

Herr Helmut Homringhaus bittet die Versammlung um die Entlastung der Kassiererin.

Mit Handzeichen wird diese Entlastung einstimmig erteilt.

Zu TOP 9 Entlastung des Vorstandes:

Herr Helmut Homringhaus bittet die Versammlung um die Entlastung des gesamten Vorstandes.

Mit Handzeichen wird diese Entlastung einstimmig erteilt.

Dietmar Kaulfuß dankt den Kassenprüfern für ihre Arbeit.

Dann bedankt Herr Kaulfuß sich bei Frau Martina Otremba für die geleistete Arbeit. Ursula Matrose überreicht ihr als Dank einen Blumenstrauß.

Zu TOP 10 Wahlen:

Vorsitzender, bisher Dietmar Kaulfuß

Frau Ursula Matrose, die stellvertretende Vorsitzende übernimmt als Wahlvorsteherin. Sie teilt der Versammlung mit, dass, wenn nur ein Kandidat vorgeschlagen wird, offen gewählt werden kann. Wenn ein zweiter Kandidat vorgeschlagen wird, muss geheim gewählt werden.

Der Vorstand schlägt Dietmar Kaulfuß als Kandidat zum 1. Vorsitzenden vor. Aus der Versammlung kommen keine Vorschläge. Mit Handzeichen wird Dietmar Kaulfuß, mit einer Enthaltung, einstimmig gewählt. Dietmar Kaulfuß nimmt die Wahl an.

Großer Beifall der Mitglieder und auch Herr Fries vom Kreisverband gratuliert.

Kassiererin

Der Vorstand schlägt Frau Madgalena Spöler zur Kassiererin vor. Aus der Versammlung kommen keine anderen Vorschläge. Mit Handzeichen wird Frau Magdalena Spöler einstimmig gewählt. Frau Spöler nimmt die Wahl an.

Stellvertretende (r) Kassierer(in)

Der Vorstand schlägt Herrn Waldemar Wenzel vor. Aus der Versammlung kamen keine anderen Vorschläge. Mit Handzeichen wird Herr Waldemar Wenzel, mit einer Enthaltung, einstimmig gewählt. Waldemar Wenzel nimmt die Wahl an.

Kassenprüfer(in)

Nach Beendigung der Wahlperiode von Frau Gisela Siepe muss ein neuer Kassenprüfer gewählt werden. Zunächst dankt ihr der Vorsitzende für die Arbeit und Frau Ursula Matrose überreicht einen Blumenstrauß. Frau Siepe ist weiter als Betreuerin tätig.

Der Vorstand schlägt Herrn Gerd Otis zum neuen Kassenprüfer vor. Er kann leider heute nicht anwesend sein; er hat sich aber vorher schriftlich bereit erklärt, für den Fall seiner Wahl das Amt zu übernehmen. Aus der Versammlung kamen keine anderen Vorschläge. Mit Handzeichen wird Herr Gerd Otis einstimmig Kassenprüfer gewählt.

Beisitzer(in)

Frau Monika Blaschke möchte aus Krankheitsgründen dieses Amt nach Ablauf ihrer Wahlperiode nicht wieder übernehmen. Aus der Versammlung wird Herr Norbert Stinn vorgeschlagen. Er stellt sich kurz vor: Herr Stinn ist 60 Jahre alt, wohnt in Lennestadt-Kickenbach und ist bei der Firma Dura im IT-Bereich tätig. Mit Handzeichen wird Herr Norbert Stinn, bei einer Enthaltung, einstimmig gewählt. Herr Stinn nimmt die Wahl an.

2 Delegierte für den „Großen Kreisverbandstag“ am 22.04.2017 in Siegen

Es werden der 1. Vorsitzende Dietmar Kaulfuß und der neue 2. Kassierer Waldemar Wenzel vorgeschlagen. Mit Handzeichen werden Herr Kaulfuß und Herr Wenzel einstimmig gewählt.

Zu TOP 11 Ehrung der Jubilare:

Zwei zu ehrende Mitglieder sind anwesend: Frau Magdalene Konze und Herr Herbert Treitz. Herr Kaulfuß und Herr Fries gratulieren beiden sehr herzlich. Beide Mitglieder erhalten eine Urkunde und das Ehrenabzeichen. Frau Konze erhält einen Blumenstrauß und Herr Treitz eine Flasche Wein.

Zu TOP 12 Verschiedenes:

Aus der Versammlung kommen dazu keine Meldungen.

Dietmar Kaulfuß weist auf die gewachsene Mitgliederzahlen hin. Die 500.-Grenze wurde über-schritten. Vor vier Jahren war die Mitgliederzahl bei 440. Bei allen neuen Mitgliedern hat er, um sich vorzustellen, die neuen Ausweise persönlich übergeben. Dadurch wird den Mitgliedern die Kontaktaufnahme erleichtert. Er bittet die Mitglieder, sich bei Fragen oder Problemen zu melden. Herr Fries merkt an, dass, wenn Kümmerer da sind, die Mitglieder auch nach der Inanspruchnahme der Hilfe im VdK bleiben.

Dietmar Kaulfuß teilt der Versammlung mit, dass er ab 01. Januar 2017 zum ehrenamtlichen Richter am Sozialgericht Dortmund bestellt worden ist. Im März steht in Arnsberg der erste Verhandlungstag mit fünf Verfahren an.

Ab 19.00 Uhr nimmt die Jubilarin Frau Birsen Cengiz an der Versammlung teil. Sie wird von Herrn Kaulfuß und Herrn Fries für 10 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Frau Matrose überreicht ihr einen Blumenstrauß.

Herr Norbert Stinn erklärt sich bereit, für den VdK Ortsverband Altenhundem/Saalhausen den Internetauftritt zu betreuen.

 

Die Jahreshauptversammlung wird vom Vorsitzenden um 19.17 Uhr beendet.

 

Kirchhundem, 28. Februar 2017
gez. Gabriele Eickhoff
– Schriftführerin –